Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Wilmersdorf e. V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 29.06.2022 um 09:00 Uhr

Bergmolche in der KGA Kühler Grund    

Neukölln. In der Kleingartenanlage Kühler Grund sind zwei Bergmolche entdeckt worden. Sie sind von den Pächtern der Parzelle unter einem abgesägten Fichtenstamm gefunden worden.    

Die beiden Neuköllner Bergmolche. Foto: KGA Kühler Grund

Was ist daran so interessant? Nun, laut Naturschutzbund (NABU) soll es in großen Teilen des Nordosten Deutschlands keine Bergmolche geben. Ja, aber die Kleingarten-Entdecker nutzen das ArtenFinder-Portal der Stiftung Naturschutz Berlin und haben dort die Fotos ihrer tierischen Gartennutzer hochgeladen. Die Experten der Stiftung haben bestätigt, es sind zwei ausgewachsene Tiere der Amphibien-Art Bergmolch. Leider sinkt die Anzahl dieser Tierbestände in Deutschland. Umso bedeutender ist der Fund in der Großstadt Berlin.


Ein Leben im Kleingarten ist möglich

Die harmlosen Lurche sind nachtaktiv und leben laut ArtenFinder-Portal in Laubwäldern, Feuchtwiesen, Sümpfe, Gärten und Parkanlagen. Und verstecken tun sie sich in Blockschutzhalden, Stollen und Höhlen, aber auch in Wurzeltellern und Totholz finden sie Tagesverstecke und Überwinterungsmöglichkeiten.


Der gelb-schwarz getupfte Rückenkamm ist hier gut zu sehen. Foto: KGA Kühler Grund

Wasser für den Nachwuchs

Für die Fortpflanzung brauchen sie allerdings Gewässer. Die Weibchen legen ihren Laich an (Unter-)Wasserpflanzen ab. Gartenteiche besuchen sie gern. Wer Bergmolche willkommen heißen will, muss jedoch auf Fische verzichten, denn diese fressen die Eier der Molche auf.  


Dieser schöne Tierfund in einer Kleingartenanlage zeigt, wie wichtig kleine naturbelassene Biotope wie Teiche und Totholz sind. Gerade in der Hauptstadt können unsere Kleingärten zu Refugien für Pflanzen und Tiere werden und so zum Erhalt und zur Förderung der Artenvielfalt beitragen. Der Bergmolch ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz wie alle heimischen Amphibienarten geschützt.


Der Landesverband Berlin dankt der KGA Kühler Grund für ihre Molch-Meldung und das Überlassen der Fotos. Wir freuen uns sehr!



Sie wollen den ArtenFinder Berlin kennenlernen?

Arten-Information suchen oder gefundene Arten melden? Dann hier auf www.artenfinder.net/ klicken!


Das Portal ArtenFinder Berlin ist eine Initiarive der Stiftung Naturschutz Berlin, mit der der Landesverband für den Erhalt der biologischen Vielfalt kooperiert.