Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Wilmersdorf e. V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 16.01.2024 um 12:50 Uhr

Tag des Gartens: 1. Juni 2024

Save the Date! Ganz Berlin ist eingeladen!   

Auch in diesem Jahr begeht der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. den Tag des Gartens mit einem großen öffentlichen Sommerfest. Diesmal feiern wir in Treptow-Späthsfelde. Gleich drei Kleingartenanlagen stehen für Besucherinnen und Besucher bereit. 


Unser Plakat finden Sie unten als PDF.

Ein Tag, drei Anlagen, jede Menge Aktion

Und ganz Berlin ist herzlich willkommen: Zum Tag des Gartens am 1. Juni veranstalten die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner wieder ein großes Sommerfest für die gesamte Stadtgesellschaft. Grüner Schauplatz sind diesmal drei Nachbaranlagen in Treptow-Späthsfelde: Britzer Allee, Harmonie und Gemütlichkeit III. Gastgeber ist der Landesverband der Gartenfreunde, unterstützt vom Bezirksverband Treptow.


Naturinteressierte, Gartenfans und neugierige Familien aus der ganzen Stadt erwartet von 13 bis 19 Uhr ein buntes Programm mit Spiel und Spaß, Musik und Mitmachaktionen, aber auch Informationen rund ums Grün und politische Debatten – und das alles bei freiem Eintritt.

 „Schon im letzten Jahr war der Tag des Gartens ein voller Erfolg“, sagt Gert Schoppa, der Präsident des Landesverbandes. „Auch dieses Mal wollen wir den Besucherinnen und Besuchern wieder einen erlebnisreichen Tag bereiten und die ganze Vielfalt unserer Kleingärten präsentieren. Ein besonders buntes Programm bieten wir für unsere kleinen Gäste, denn der 1. Juni ist auch der Internationale Tag des Kindes.“


Unterhaltung und Musik

Überall in den drei Anlagen sind Walkacts, Musikanten und Clowns anzutreffen. Das Trio „Walkabees“ sorgt laufend mit Pop, Rock und Jazz für gute Stimmung, während die „Couchies“ sitzend Swing zum Besten geben. An anderer Stelle erklingen Akkordeon oder leichte Gitarrenmusik. Imposante Stelzenläufer werden als Blumen und Märchenfiguren unterwegs und für Besucherinnen und Besucher ansprechbar sein. Auch zwei Clown-Duos werden die Sommergäste unterhalten und einbeziehen. Zum Mitmachen lädt „Bastian’s Gärtnerei“ ein – ein Pantomime animiert zum Bepflanzen kleiner Töpfchen mit Blumen und Kräutern.


Zirkustraining und Figurentheater

Sportlicher wird es für Kinder und Jugendliche bei den Trainern des Zirkus Zack: Hier lernen sie, wie man auf dem Laufseil balanciert, jongliert oder andere artistische Kunststücke vollbringt. Wohl eher zum Staunen als zum Nachmachen ist die Paper Show von Mr. Lo gedacht, der prächtige Bilder aus buntem Papier reißt.


Für Kinder erzählt „Die Kleinste Bühne der Welt“ den ganzen Nachmittag Märchen und andere Geschichten. Das mobile Figurentheater „Wilde Winzlinge“ entführt mit kleinen Bienen- und Käferpuppen in die Welt der Insekten. Und Kleingärtnerin Bärbel Rothhaar präsentiert bei einer interaktiven Lesung ihr neues Buch „Zorra und Moff“: Eine Füchsin und ein Maulwurf vermitteln, wie Tiere die Großstadt erleben.


Blick in die Kleingärten

Geführte Rundgänge sollen Einblicke in Vereinsaktivitäten ermöglichen und den Besucherinnen und Besuchern das Kleingartenwesen näherbringen. So manches Gartentor wird offenstehen, um interessierten Gästen einen genaueren Blick auf Beete, Pflanzen und besondere Aktivitäten zu ermöglichen. Einige Parzellen werden auch zur Bühne für Kunst und Präsentationen.

Auf den drei Vereinsplätzen präsentieren sich die Berliner Bezirksverbände der Gartenfreunde an Info- und Aktionsständen. Hier können die Gäste erfahren, was Kleingartenvereine für die Großstadt leisten. Ob soziale Projekte und Umweltbildung, ob Artenvielfalt und naturnahes Gärtnern – vielfältige Informationen und Anschauungsmaterial werden geboten, und auch hier gibt es manche Mitmachaktion für Kinder.


Wie die Attraktionen verteilt sind

Was? Wann? Wo? Vor Ort wird es ein ausführliches Programmheft mit allen Aktivitäten und Angeboten geben. Auf allen drei Vereinsplätzen werden Speisen und Getränke angeboten. Die gastgebenden Kleingartenvereine haben sich darüber hinaus jeweils inhaltliche Schwerpunkte gesetzt: In der KGA Harmonie wird einiges für Kinder geboten, unter anderem der Zirkus Zack und ein Eiswagen. In der nahen KGA Gemütlichkeit III wird es eher musikalisch, während die KGA Britzer Allee neben dem allgemeinen Angebot insbesondere zum Ort für Politisches wird.


Kleingartenareal gefährdet

Denn wo es in Berlin um Kleingärten geht, da muss es auch um Politik und Stadtentwicklung gehen. Darum steht der Tag des Gartens unter dem Motto: „Gemeinsam für den Erhalt unserer grünen Oasen“. Die gastgebenden Kleingartenvereine haben gute Gründe, den Politikern auf den Zahn zu fühlen: Auf dem „Dreieck Späthsfelde“ soll nach den Plänen des Senats ein neues Stadtquartier entstehen. Inwiefern Kleingärten betroffen sind, wird bei einer Podiumsdiskussion angesprochen werden (siehe unten). „Am Tag des Gartens wollen wir einer breiten Öffentlichkeit und den Verantwortlichen in der Politik zeigen, was Berlin an seinen Kleingärten hat“, betont Verbandspräsident Schoppa. „Ob in Treptow oder anderswo in Berlin – diese Flächen sind zu wertvoll, um sie weiterhin als leicht verfügbares Bauland zu behandeln.“


Politgespräch: Müssen Kleingärten weichen?
Kleingärten haben einen unschätzbaren Wert für Berlin – gesellschaftlich, klimatisch und ökologisch. Doch viele dieser grünen Flächen sind bedroht durch den Flächenbedarf für Wohnungsbau, Verkehrs- und Gewerbeprojekte. Wie man mit den gegensätzlichen Ansprüchen in der Stadtentwicklung umgehen kann, ist Thema der Podiumsdiskussion beim Tag des Gartens. Als Podiumsgäste angefragt sind Bausenator Christian Gaebler (SPD), Verkehrs- und Umweltsenatorin Manja Schreiner (CDU) und der Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick Oliver Igel (SPD), der auch Schirmherr für den Tag des Gartens ist. Landesverbandspräsident Gert Schoppa wird das Berliner Kleingartenwesen vertreten. Die Moderation übernimmt der Journalist und Kleingärtner Robert Ide.


Alle Berliner sind herzlich eingeladen
Der Tag des Gartens 2024 findet am Samstag, 1. Juni, von 13 bis 19 Uhr im Dreieck Späthsfelde in Treptow statt. Die drei gastgebenden Kleingartenanlagen befinden sich in der Chris-Gueffroy-Allee 24-26 in 12437 Berlin. Die KGA Britzer Allee erreicht man auch über die Späthstrasse.
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
ab S Baumschulenweg: Bus 170 und 265 bis Baumschulenstr./Königsheide
ab S +U Hermannstraße: Bus 246 bis Chris-Gueffroy-Allee
Es sind nur wenige Parkplätze vorhanden. Bitte kommen Sie nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Alle aktuellen Informationen zum Programm finden Sie im Programmheft auf dem Festgelände und hier auf dieser Webseite.


Klaus Pranger, Berliner Gartenfreund, und Dr. Marion Kwart, Landesverband

Stand vom 04.04.24


Fotos: Marion Kwart, Sebastian Weiß, Walkabees, Pico Bello, zirkuszack, Stelzen-art

Dokumente: