Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Wilmersdorf e. V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 01.04.2022 um 09:00 Uhr

Wer legt den insektenfreundlichsten Garten an?    

Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“2022    

Es geht wieder los: Die Stiftung für Mensch und Umwelt eröffnet im siebten Jahr ihren bundesweiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“. Wer legt den insektenfreundlichsten Garten Deutschlands an und macht die schönsten Aktionen? Der Pflanzwettbewerb ist vor allem für Gruppen geeignet, doch Einzelpersonen sind auch gerne gesehen. In zwei Kategorien können Kleingärtner:innen punkten: Kleingartenparzellen und Vereinsgärten!


Wie geht das?

  • Auf der offiziellen Wettbewerbsseite informieren
  • Eine geeignete Fläche und gegebenenfalls Mitstreiter finden
  •  Pflanzaktion starten
  • Wer punkten möchte setzt auf heimische Pflanzen und vielfältige Kommunikation rund um die Aktion, schreibt die Stiftung auf der Wettbewerbsseite. Gemeint sind z. B. soziale Netzwerke, Lokalpresse und Führungen, um andere Menschen für Ihr tun zu begeistern.
  • Registrierte Teilnehmer:innen können ihre Aktion in Text und Bild auf der Wettbewerbsplattform einstellen. Gefragt sind eine textliche Kurzbeschreibung und Vorher-Nachher-Fotos zur Aktion.


Was, wann, wer

Wann? Ab sofort planen, arbeiten, dokumentieren. Von 01.04.2022 bis 31.07.2022 Ergebnisse hochladen.

Wie? Allein oder mit einer Gruppe. Mit heimischen Pflanzen und insektenfreundlichen Strukturen. Anmeldung (ab April) und Tipps: www.wir-tun-was-fuer-bienen.de. Es können nur Online-Teilnehmer:innen berücksichtigt werden. Eingesendete E-Mails und Briefe können nicht berücksichtigt werden, schreibt die Stiftung für Mensch und Umwelt.  

Kategorien: Privatgärten, Balkone, Kleingartenparzellen, Firmengärten, Vereinsgärten, Schulgärten, Kita-Gärten, kommunale Flächen, Pflege und Infoarbeit bestehender Naturgärten.

Sonderkategorie: Musik für die Bienen.

Bewertung: Jury aus Experten für insektenfreundliches Gärtnern.

Gewinn: Geldpreise bis 400,- €, Sachpreise. Corona-taugliche Teilnahme an Prämierungsfeier Mitte September in Berlin.


Mehr Information

Mehr Information auf der Wettbewerbsseite https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/home.html

Häufig gestellte Fragen (FAQ) werden auf https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/faqs-haeufig-gestellte-fragen.html beantwortet. 


Veranstalter: Stiftung für Mensch und Umwelt, Trägerin der Initiative „Deutschland summt!“, www.stiftung-mensch-umwelt.de